Codeyear – Get it started

Bildschirmfoto 2013-01-13 um 08.19.19

13. Januar. Ich code. Zumindest ein wenig.

Wie alles begann: Der Schweizer Journalist David Bauer hat 2012 gelernt, zu programmieren. Warum und was daraus geworden ist, das lest ihr hier. Drei Stunden pro Woche hat er dafür investiert und das ist auch mein Ziel. Ich bin ein Liebhaber des Print, aber ich bin ihm nicht hoffnungslos verfallen. Ich bin auch ein Kind des Internets. Deshalb das #Codeyear 2013. Danach werde ich kein Programmierer sein, auch keine Programmiererin. Aber ich möchte es zumindest ein bisschen verstehen.

Das wäre in der Vergangenheit zum Beispiel hilfreich gewesen beim Mikrokosmos Hauptbahnhof, einem multimedialen Projekt aus meiner Volontärs-Zeit beim Kölner Stadt-Anzeiger. Auf der Webseite gab es Audio-Slideshows, klassische Reportagen, Bilderstrecken und Videos – aber zum Beispiel keine Daten. Und auch bei meinem Blog zum Hauptbahnhof habe ich fast alles dem Programmierer überlassen, ohne zu wissen, welche Möglichkeiten es eventuell noch gegeben hätte.

Noch mehr zu den Fragen Warum und Wieso haben schon sehr schön Daniel Drepper und Jonathan Sachse aufgeschrieben, bei letzterem gibt es auch eine Übersicht, wer noch alles beim #Codeyear dabei ist. Freue mich über comments, wer noch dabei ist und über Tipps zum Programmieren natürlich. Ich habe mit JavaScript in der Codeacademy angefangen, habe mich aber noch nicht auf eine Sprache festgelegt.

Share Button
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to Codeyear – Get it started

  1. Pingback: Codeyear 2013 » Anne-Kathrin Gerstlauer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>