Begegnungen mit der Huffington Post

Da gerade so viel über den Stellenwert und die Qualität der deutschen Huffington Post geschrieben wird, hier drei kurze Begegnungen mit der Huffington Post USA. Unkommentiert.

1) Meine Professorin Iris Krasnow, immerhin erfolgreiche Buchautorin und Journalistin, war eines morgens ganz aufgeregt. Laptops waren in ihrer Schreibklasse verboten, aber jetzt bat sie, ob wir mal einen hochfahren könnten. Und dann auf huffingtonpost.com. Sie habe da heute morgen was gebloggt und wolle sehen, wie viele Menschen kommentiert hatten. Das konnte nicht warten. Zum Nachlesen: “Good sex makes for a lasting Marriage.

2) Meine amerikanische Mitbewohnerin gab mir ihre Hausarbeit zum Korrektur lesen. Eine ihrer Quellen: huffingtonpost.com. Ich sagte ihr, dass ich das für keine geeignete Quelle halte für eine wissenschaftliche Arbeit. Warum, fragte sie. Ich sagte, dass dort praktisch jeder schreiben könne. Das wusste sie nicht.

3) In einer unserer Journalismus-Klassen wurden uns drei erfolgreiche Nachwuchsjournalisten vorgestellt. Eine davon: Sabrina Siddiqui von der Huffington Post. Sie kam von der renommierten, wenn auch umstrittenen, Nachrichtenagentur Bloomberg News. Sie erzählte vom US-Wahlkampf, in dem sie Mitt Romney begleitete. Ich hatte ab und an auf der Seite gesurft – auf der Suche nach Experten, die über dieses oder jenes Thema gebloggt hatten. Von einer Politik-Redaktion hatte ich nichts gewusst.

Share Button
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Medien und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to Begegnungen mit der Huffington Post

  1. sebastian sagt:

    … wenn Sie noch mehr über die HuffPost lernen wollen – besuchen Sie uns doch einmal in München. Sie sind jederzeit herzlich in der Redaktion eingeladen.

Hinterlasse einen Kommentar zu sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>